LERMOOS - Haasenhomepage 2021

Direkt zum Seiteninhalt
LERMOOS

Ski Gebiet Grubigstein






















Der Ort gilt als einer der ältesten im Außerfern. Bereits 1020 wird Lermoos erstmals urkundlich erwähnt. Durch die Lage an der wichtigen Verbindung über den Fernpass war Lermoos einst wirtschaftlich recht bedeutend. Es bestand dort um 1500 ein Warenzwischenlager. Mit dem Ausbau der Verkehrswege über den Arlberg fand die Blütezeit von Lermoos ein Ende, bis nach dem Zweiten Weltkrieg der Aufstieg zur wichtigsten Tourismusgemeinde im Außerfern gelang. Mittlerweile hat Lermoos über 500000 Nächtigungen pro Jahr, wobei es vor allem im Sommer den Vergleich mit anderen Tourismusgemeinden nicht scheuen muss. Lermoos hat Anteil an der Zugspitz-Arena und mit dem Grubigstein ein eigenes Schigebiet, das von den Bergbahnen Langes betrieben wird. Der 1984 eröffnete Lermoostunnel entlastete den Ort vom Durchzugsverkehr. Die Gemeinde ist über die Außerfernbahn an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Den Betrieb auf der Außerfernbahn führt momentan die Deutsche Bahn mit neuen Regionalzügen der Baureihe 426 durch. Die Winterwelt Lermoos gehört zur Urlaubsregion Zugspitz-Lermoos im Herzen der Zugspitz Arena. Moderne Aufstiegshilfen wie der GamsJet befördern die Wintersportler ins alpine Gelände des Grubigstein auf über 2230 m. In der Skischule ist der Kinderclub Bobo beheimatet, auch Snowbiking und Airboarding kann man erlernen. Boardfreaks toben sich auf der Naturhalfpipe „Lakers Line“ aus, und Freeride-Touren lassen die Herzen höher schlagen. Beim Langlaufparkplatz Lermoos beginnt die Zwischentourenloipe. Die Rodelbahn von der Brettlalm wird einmal wöchentlich bis in die Abendstunden beleuchtet, und am Eislaufplatz trifft man Gleichgesinnte.


































BILDERGALERIEUrlaub LermoosServusGrüß Gott



Zurück zum Seiteninhalt